Beschened

Im deutschen Namen ist noch die alte heute nicht mehr verwendete Form Besenyő (Petschenege) erhalten. Der Name Besenyewtho (Petschenegensee) erscheint schon 1169.

Der Ort liegt im Südwesten des sathmarschwäbischen Siedlungsgebietes südlich von Petri und wurde in der Zeit des Grafen Josef Károlyi im Jahr 1800 besiedelt.  In Beschened sind bzw. waren bis vor Kurzem, bis auf wenige andere Orte in Rumänien, Deutsche in der Mehrheit. Nach der Volkszählung 2002 wohnten 101 Deutsche, 91 Ungarn und 75 Rumänen im Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.