Schamagosch

Erste Erwähnung im Jahre 1306 als dritte Siedlung neben Terra Warchamkuz und Terre Chamakuz. War im Besitz des Kaplonyer Geschlechts, später gehörten die Ortschaften den Csomaközys, die aus dem Kaplonyer Geschlecht hervorgegangen sind.

Auf männlicher Linie ist diese Familie 1768 auch ausgestorben, die weibliche Linie ist in der Mészáros-Familie aufgegangen. Bei der schwäbischen Besiedlung  war Baron Mészáros János aktiv. Der Ort wurde nach dem ersten misslungenen Versuch 1712 erst 1795 wieder mit Schwaben besiedelt.

Hier ist ein Dokument aus dem Nationalarchiv Ungarns, aus dem Nachlass der Károlyi-Familie, das oben über das Aussterben der Csomaközys berichtet.

Sign: MNO OL P  392 – III 72. – No.1 (Das Dokument darf nur mit der Genehmigung des Ungarischen Nationalarchivs weiterverwendet werden.)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.