Schinal

Bereits 1712 wurde Schinal im Rahmen der ersten Ansiedlungswelle bevölkert. Alle anderen Siedler, die nicht geflohen oder verstorben waren, wurden 1716 hierhin umgesiedelt. Der Ort ist somit das älteste Dorf der Sathmarer Schwaben.

1720 kamen 11 Familien in Schinal an. 1721 wurden neue Familien in den damals existierenden schwäbischen Siedlungen Fienen und Schinal aufgeteilt. 1723 kommen von 82 Familien 13 nach Schinal. 1723 wurden insgesamt 90 Familien zusammengeschrieben.

1730 lebten in Schinal 84 Wirte, von diesen waren 70 alteingesessene, vier jeweils aus Fienen und Maitingen, aus einer anderen Gemeinde eine und 5 aus dem Ausland. Außer den Wirten gab es noch 8 Witwen, 7 Alteingesessene und eine aus Erdeed.

2 Gedanken zu „Schinal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.