Scheindorf

Die erste Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1424 – Zynfalwa. 1715 wurden 5 Personen zusammengeschrieben: Quelle

Auch wenn diese Namen nicht vermuten lassen, waren bis 1767 nur rumänische Leibeigene im Dorf ansässig. Um die Wälder rund um das Dorf herum zu roden, wurden schwäbische Siedler aus den bereits bestehenden schwäbischen Dörfern angeworben. An die 60 Familien sind 1780 dem Aufruf des Grafen gefolgt. Sie kamen aus Maitingen, Schinal, Kalmandi, Fienen, Bildegg usw.

Zwischen 1792-1797 kamen 18 neue Siedler hinzu: aus Schandra 4, aus Fienen und Hamroth jeweils zwei, aus Gilwatsch, Sukunda, Bildegg, Petri, aus Kaplau jeweils ein, aus anderen schwäbischen Gemeinden vier und aus dem Ausland zwei.

Weitere Infos und Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.